Die Krise in der Mitte

31 Mrz

Ok, ich werde aktuell belächelt wenn ich erzähle, dass ich mich gefühlt in der Midlife Crises befinde. Aber genau so fühlt es sich an, irgendwie ist alles immer mal wieder doof und läuft aber dennoch. Ich habe mich im Leben eingerichtet, weiß aber nicht, ob mir das alles so noch gefällt und glaube, da ist noch mehr. Da muss irgendwie noch mehr sein – oder eben auch nicht. Manches fühlt sich sinnlos an, die Zeit fehlt aber um mal richtig aufzuräumen – im Innen wie im Außen. Das ist echt lästig.

Irgendwie geht auch diese Zeit wieder vorüber und vielleicht liegt’s auch wieder mal nur am Kreisen der Gedanken, die sich im Kopf immer und immer wieder breit machen, mich manchmal vom Schlaf abhalten oder auch vom Spaß, was ja alleine schon eine ziemlich dämliche Angelegenheit ist.

Wenn sich das Leben so anfühlt, als ob es von und durch andere gelebt wird, obwohl man nicht nur still und star im Kämmerlein sitzt, dann ist das anstrengend. Und an manchen Tagen fühle ich mich dann obendrein noch als Packesel, weil ich den einen hier, den anderen da organisieren muss, weil sonst einfach alles nur noch Stillstand wäre.

Vielleicht sollte ich es genau darauf einmal ankommen lassen. Mich nur noch um mich und meine Belange kümmern und die andere „auf die Nase fallen lassen“. Vielleicht wäre das eine Lösung – für jemand anderen. Ich fürchte, ich kann das nicht und ich weiß, dass von daher das Gefühl und das Problem ansich durchaus von mir hausgemacht sind.

Der Weg ist das Ziel, so heißt es so schön. Und doch will man irgendwann gerne mal ankommen, bei sich, bei der Zufriedenheit, bei dem „ja, ich bin richtig“ oder was auch immer. Das eigentlich witzige ist ja, dass diese Gefühle und Zustände in mir stecken und ich sie auch lebe, hier und da. Und dass ich auch weiß, dass die guten Gefühle nur neben den schlechten bestehen können, weil sie sonst schlicht und ergreifend nichtssagend wären.

Ach, ich glaube, ich schreibe gerade ein wenig wirr und ende hier erst einmal.

Hirnkrause Grüße

Emma Dil

 

PS: Ich fand es gerade sehr spannend in meinen alten Beiträgen zu lesen. Es ist witzig wenn man dann denkt „Das habe ich geschrieben? Wow!“ Schon alleine aus dem Grund lohnt sich ein Blog wohl tatsächlich …

Osterhase, speziell

12 Mrz

Ganz ehrlich, ich persönlich finde diesen Hasen sehr, sehr, sehr, sehr seltsam…

Eierbemalte Grüße

Emma Dil

Frau sein …

17 Feb

In der letzten Zeit habe ich immer mal wieder darüber nachgedacht, warum es eigentlich so schwierig ist als Frau über ein gewisses Maß an Intelligenz zu verfügen. Schon alleine beim tippen dieser Worte fühle ich mich durchaus unwohl, denn es liest sich überheblich und irgendwie auch „nicht richtig“ und ich bin mir sehr sicher, dass Weiterlesen

Kundenservice – was ist das?

14 Feb

Geht man heute in einen Laden oder schließt mit einer Firma beispielsweise online einen Vertrag ab, so sollte man bedauerlicherweise nicht mehr allzu viel erwarten. Kundenservice ist in der Dienstleistungsbranche allem Anschein nach ein aussterbendes Gut, was in sich schon ziemlich seltsam und widersprüchlich ist.

Besonders fällt mir dieser Umstand dann auf, wenn ich mich über eine Freundlichkeit seitens eines Unternehmens bzw. deren Mitarbeiter länger als 5 Minuten freuen kann Weiterlesen

Zum Valentinstag

14 Feb

Die „Innere-Werte“-Lüge oder: Was die Konditionierung aus einem macht

11 Feb

Wow!, das ist eine lange Überschrift für einen Artikel, aber sie trifft es recht genau. Über diese Gedanken wollte ich seit ein paar Tagen schreiben, denn irgendwie ist es spannend zu beobachten, wie ich mich mit mir und meinen inneren und äußeren Werten in einer Beziehung fühle, die so ganz anders ist als alle, die ich bisher so hatte.

Doch sollte ich vielleicht Weiterlesen

Heidi, Heidi, hast du dir DABEI was gedacht?

8 Feb

Ich gestehe es gleich: Ich bin kein Heidi-Klum-Fan und das aus diversen (unrelevanten) Gründen. Dennoch war es bisher zumindest so, dass sie mir grundsätzlich egal war, auch wenn ich hier und da den Kopf schüttelte oder aber auch, durch den Klang der Stimme etwas irritiert, eine Gänsehaut bekam.

Als ich heute nun aber die Infos zu ihrer neuen Show „Seriously Funny Kids“ sah Weiterlesen

So was aber auch …

29 Jan

Heute bekam ich eine Spam-Mail mit dem schönen Betreff:

Fortlaufende Angebote

Wenn ich denen erst hinterherlaufen muss, dann will ich davon gar nichts wissen.

Ja, ich weiß … *bibber* …

Belämmerte Grüße

Emma Dil

Ich weiß ich kann … das muss reichen!

23 Jan

Hm, ich frage mich heute, warum es mir in manchen Bereichen allem Anschein nach genügt, dass ich weiß, dass ich kann, wenn ich will. Das ist doch eigentlich etwas recht dusseliges, würde ich sagen. Im Klartext bedeutet das: Ich überlege, was ich tun will oder tun muss und wenn es nicht wirklich unbedingt erledigt werden sollte, dann reicht es mir voll und ganz Weiterlesen

Intelligenz und Depression

19 Jan

Ich habe heute einen sehr emotionalen, leicht depressiven Tag. Ist aber auch kein Wunder, fühle mich ein wenig „einsam“ heute. Jedenfalls kreisen die Gedanken gerade um das Thema, inwiefern Intelligenz und Depression zusammenhängen.

In den letzten Jahren habe ich mir über dieses Thema immer mal wieder Gedanken gemacht Weiterlesen